Alte Herren – Gute Leistung trotz Verletzungspech

19. Juni 2018

Beim Kleinfeld-Freizeitturnier des TSV Benshausen am 16.06. belegten die Alten Herren einen guten vierten Platz von fünf angetretenen Mannschaften. Die Leistung ist deshalb um so höher einzuschätzen, weil drei Verletzte (Marcel Porsch, Almir Aganovic, Emanuel Rohr) das Aufgebot stark dezimierten und sogar noch zwei Benshäuser mit aushelfen mußten, um überhaupt eine volle Mannschaft zu bekommen.

 

Am Ende konnte man zwei Siege und zwei Niederlagen verbuchen.

 

Kleine Randnotiz: Franziska Rohr, Betreuerin bei den F-Junioren und Ehefrau von Emanuel Rohr, zeigte ebenfalls ihr können am Ball und mußte in drei der vier Spiele über die volle Distanz gehen. Im Gegensatz zu Emanuel (welcher im Spiel gegen Benshausen verschoß) verwandelte sie einen Strafstoß gegen die WSG Zella Mehlis.



Neuer 2. Vorstand für SV JK03

18. Juni 2018

Die Suche nach einem neuen 2. Vorstand für unseren Verein, die nach dem plötzlichen Tod unserer Sportfreundin Sabine Raschke notwendig wurde, hatte Erfolg. Vorerst für das letzte Jahr der Wahlperiode hat sich Sportfreund Jan Herrmann bereit erklärt, diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Er wurde auf der Vorstandssitzung am 9. April 2018 in den Vorstand kooptiert.

 

Wir wünschen Jan Herrmann viel Erfolg in der neuen Funktion.



Beim Rennsteiglauf auf dem Potest

27. Mai 2018

Nach seinen beiden Siegen auf der Langen Bahn in Mäbendorf und dem Slusia-Lauf in Schleusingen belegt Oskar Freimuth beim Rennsteiglauf einen hervorragenden 2. Platz.

Im Juniorcross der Männer U8 über 1,1km führte er lange Zeit das Feld an, mußte sich aber am Ende einem Läufer aus Erfurt um acht Sekunden geschlagen geben.



Hobbyläufer erneut erfolgreich

14. Mai 2018

Nach seinem Einstandserfolg auf der „Langen Bahn“ am 28.04.2018 hält Oskar Freimuth erneut die Fahnen für den Sportverein hoch. In Mäbendorf gewann er auf der 2km-Strecke in der Altersklasse U8 in 9:04 min und ließ die hiesige Leichtathletik-Konkurenz aus Suhl, Zella-Mehlis, Benshausen und Goldlauter hinter sich. Beim Schleusinger Slusia-Lauf wiederholte er die Leistung über 800 m und verwies seine Gegner aus Südthüringen und Franken auf die Plätze.

Nicht ganz bis oben platzierte sich sein Vater Christian Freimuth, der in Mäbendorf über 10 km in 47:24 min dritter der Altersklasse M35 wurde und sich in Schleusingen über 14,1 km auf die „Eiserne Hand“ in 1:06:44 h nur einem Läufer aus Coburg geschlagen geben musste.



Maifeiertag

27. April 2018

Training Knirpsensport fällt am 01.05.2018 aus.

Los geht es wieder am 08.05.2018.